RuZman

1500

Abstract

Wie verhält sich die Leap Motion hinter Glas? Diese Frage wird öfters in der Leap Motion Community gestellt, um den Controller vor Berührung und Umwelteinflüssen zu schützen. Die offizielle Empfehlung lautet die Leap Motion nicht hinter Glas zu verbergen. Dies liegt unter anderem daran, dass die Reflexion und Verzerrung der Glasplatte die Berechnung verfälscht. Soviel zur Theorie. Doch welche Werte erwarten uns tatsächlich?

Versuchsaufbau

Um die Aussage zu verifizieren, habe ich den Leap Motion Controller unter die Glasplatte meines Wohnzimmertisches geklebt und es selbst ausprobiert. Dafür wurde das Wohnzimmer komplett verdunkelt und der Tisch mit vier LED-Spotlights (320 Lumen) beleuchtet. Die Glasplatte ist 10mm dick. Sowohl die Glasplatte als auch die Leap Motion wurden vorher gründlich gereinigt.

Praxistest

Zum Vergleich habe ich eine Runde Duck-n-Kill mit und ohne Glasplatte gespielt. Das ist zwar nicht repräsentativ, aber im Endeffekt hat es zur Meinungsbildung gereicht. Den Ablauf habe ich gefilmt und auf meinen Youtube-Channel zur Verfügung gestellt.

Fazit

Befindet sich die Leap Motion hinter einer Glasplatte, ist der Interaktionsraum ziemlich klein. Dieser ist kaum größer als 10x10x10cm. Aber auch in diesem Raum wird die Hand nicht durchgehend erkannt. Das hat zur Folge, dass immer wieder das Spiel-Menü geöffnet wird. Zudem lässt sich so der Interaktionsraum nur sehr schwer finden.